Blog-Archive

Zitat

Holly Hunter: Von Bergen und Kieselsteinen — Of mountains and pebbles


Holly Hunter
Von Bergen und Kieselsteinen

Halt mich fest in sanfter Stille,
lies laut in meinem Herzen, du weißt,
jeder einzelne Schlag trägt
deine Farben.
Lass mich in Sehnsucht versinken,
im Wissen, dass sie Sicherheit bietet.
Mein Atem ist ein warmes Seufzen gegen
deine Haut, und Liebe ist Glut,
wir halten sie uns an die Lippen,
wenn Winter wird.
Lass uns still auseinandergehen,
ohne die Stacheln des Krieges oder
Ketten um unsere Füße,
ein sanftes Lockern der Fesseln,
Berge, zu Kieseln geworden.

Holly Hunter
Of Mountains and Pebbles

Hold me in soft silence,
read my heart aloud knowing
that every beat is painted in
your colors.
Let me come undone with yearning
knowing there is safety in longing.
My breath is a warm sigh against
your skin and love is the ember we
hold to our lips in winter’s unfolding.
Allow us to come undone quietly
without the thistle of war or
the bind of garland about our feet,
a tender loosening of ties,
mountains reduced to pebbles.

Steine

via of mountains and pebbles

Advertisements
Zitat

House of Heart: Später im Dunkel — Later in the Dark


Später im Dunkel

Am Quai sitze ich auf der feuchten Mauer und nippe an meinem Drink, lasse meine Gedanken in einen schlüpfrigen Meeressalamander gleiten. Der Mond ist ein glitzerndes Stück Neon, sein Flüstern fliegt im Wind, „Mondkind, ich liebe dich auch“. Ich sinke weiter und beobachte einen molligen Fischadler mein Spiegelbild aus den silbernen Wellen herausschleudern, dort, wo die Seufzer der Liebenden im Monsun verloren gehen. Vergangene Bilder flimmern durch meine Frontallappen, während ich mir Schluck um Schluck gönne. Jener Mann mit den goldenen Adern interessiert mich nicht mehr. Vielleicht später, wenn mein perlenbedeckter Körper die Oberfläche durchbricht, werde ich ihn zurückholen.

 
Dresdner Herbstfarben mit bewegter Kamera (ICM)

Later in the Dark

At the wharf I sit on the damp wall and  sip my drink,  let  my mind slide into a slippery salamander of sea. The moon is a  glistening slice of neon,  her whisper carries on the wind, “moon child I love you too”.   Sinking further in I watch a  velvet Osprey swoop  my reflection from the silver waves where the sighs of lovers are lost in a monsoon.  Old images flicker across my frontal lobe as I liberate sip by sip. That man with the golden veins doesn’t interest me anymore.  Maybe later when  my pearl skinned body breaks the surface I’ll bring him back again.

 

via Later in the dark