Yanis Varoufakis: Why we recommend a NO in the referendum – in 6 short bullet points — Warum wir „Nein“ empfehlen – in 6 Stichpunkten


It is essential to understand the Greek position.
I appreciate Gianis Varoufakis very much and recommend his book about „The Global Minotaur“.

Many governments handle Greek as if the country were a „HARTZ IV“ receiver.
The current situation was prepared long before the current government existed, and the kind of politics is rather old.

Es ist wesentlich, die griechische Position zu verstehen,

Ich schätze Varoufakis hoch und empfehle sein Buch über den „Globalen Minotaurus“.

Viele Regierungen betrachten Griechenland, als sei es ein HARTZ-IV-Empfänger.
Die gegenwärtige Situation gab es lange, bevor die jetzige Regierung überhaupt bestand. Auch die Art der Politik ist alt.


Rohübersetzung der Punkte von Varoufakis:
Warum empfehlen wir ein Nein für das Referendum – in 6 kurzen Stichpunkten

(Original veröffentlicht von Varouvakis am 1. Juli 2015)

  • Die Verhandlungen sind ins Stocken geraten, weil die Gläubiger Griechenlands (a) sich weigerten, unsere nicht-zahlbare Staatsverschuldung zu verringern und (b) darauf bestanden, dass sie durch die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft, ihre Kinder und ihre Enkel, „parametrisch“ beglichen werden soll.
  • Der IWF, die Regierung der Vereinigten Staaten, viele andere Regierungen auf der ganzen Welt und die meisten unabhängigen Ökonomen glauben – zusammen mit uns -, dass die Schulden  umstrukturiert werden müssen.
  • Die Eurogruppe hatte zuvor (November 2012) eingeräumt, dass die Schulden umstrukturiert werden,  weigert sich aber die Umschuldung durchzuführen.
  • Seit der Ankündigung des Referendums hat das offizielle Europa signalisiert, dass es bereit ist, eine Umschuldung zu diskutieren. Diese Signale zeigen, dass das offizielle Europa ebenfalls auf sein eigenes „endgültiges“ Angebot mit „Nein“ stimmen würde.
  • Griechenland will beim Euro bleiben. Einlagen in Griechenlands Banken sind sicher. Die Gläubiger haben die Strategie der Erpressung basierend auf Bankschließungen gewählt. Die gegenwärtigen Sackgasse ist aufgrund dieser Wahl durch die Gläubiger entstanden und nicht etwa durch einen Abbruch der Verhandlungen durch die griechische Regierung oder durch griechische Gedanken über Grexit und Abwertung. Griechenlands Platz in der Eurozone und in der Europäischen Union ist nicht verhandelbar.
  • Die Zukunft verlangt ein stolzes Griechenland innerhalb der Eurozone und in der Mitte Europas. Die Zukunft erfordert, dass die Griechen ein großes NEIN sagen am Sonntag, dass wir in der Eurozone bleiben, und dass wir mit der Kraft, die uns das Nein gibt,  neu verhandeln sowohl über die öffentliche Verschuldung Griechenlands als auch die Verteilung der Lasten zwischen den Besitzenden und denen, die Nichts haben.

Yanis Varoufakis

  1. Negotiations have stalled because Greece’s creditors (a) refused to reduce our un-payable public debt and (b) insisted that it should be repaid ‘parametrically’ by the weakest members of our society, their children and their grandchildren
  2. The IMF, the United States’ government, many other governments around the globe, and most independent economists believe — along with us — that the debt must be restructured.
  3. The Eurogroup had previously (November 2012) conceded that the debt ought to be restructured but is refusing to commit to a debt restructure
  4. Since the announcement of the referendum, official Europe has sent signals that they are ready to discuss debt restructuring. These signals show that official Europe too would vote NO on its own ‘final’ offer.
  5. Greece will stay in the euro.  Deposits in Greece’s banks are safe.  Creditors have chosen the strategy of blackmail based on bank closures. The current impasse is due to this…

Ursprünglichen Post anzeigen 96 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s