Mikrowelle (Steampunk)


Gehörig tat mein großer Zeh
seit gestern Abend furchtbar weh.
Ich ging zum Arzt, der hat verkündet,
die große Zehe sei entzündet.

Ich müsse sie auf alle Fälle
eintauchen in die Mikrowelle.
Mein Zeh, der würde rasch gesunden
im Laufe weniger Sekunden.

Auf geht’s! Jetzt rasch zum Mediamarkt
schnell die Draisine eingeparkt!
Die Werberohrpost hat verkündet,
dass man hier Mikrowellen findet.

Ich lief durch meterlange Gänge,
stark humpelnd, langsam, im Gedränge,
und kaufte so ein Ding geschwind
und fuhr nach Hause wie der Wind.

Zu Hause schloss ich alsodann
den Schlauch an das Propangas an.
Doch irgendetwas war verkehrt
an meinem Mikrowellenherd.

Ich ahnte gleich, woran es läge,
und holte eine Lochkreissäge
und sägte frisch in einem Zug,
ein Loch, gerade groß genug.

Den Fuß hinein und eingeschaltet,
damit die Wärme sich entfaltet.
Doch da: es knistert und es raucht,
es brabbelt, schmort und surrt und schmaucht.

Der Fuß ist braun und weich und heiß,
etwas war falsch. Ich glaub, ich weiß!
Da hilft kein Jammern nicht, noch Toben,
der Schalter steht auf „Grill von oben!“

Advertisements

Eine Antwort zu “Mikrowelle (Steampunk)

  1. Das ist lustig. Aber ich werde es nicht nachmachen , mein Zeh ist gesund.
    Lieben Gruß
    Dienstbier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s