Phillippinische Tanagas


„Tanaga“ ist eine phillippinische Gedichtform. Es ist eine feste Form und ein Tanaga hat 4 Verse, die sich traditionell alle miteinander reimen – aaaa – mit je 7 Silben, manchmal auch mit je 8 oder 9 Silben.

Es gibt auch moderne Abweichungen mit  anderen Reimschemas – Beispiel: aabb.

Ein Tanaga hat keinen Titel, kann aber ein Thema haben.

Beispiele:

(Die phillipinischen Texte sind von Emelita Perez Baes.)

Pag-ibig
Wala iyan sa pabalat
at sa puso nakatatak,
nadarama’t nalalasap
ang pag-ibig na matapat.

Liebe
Nicht in die Haut nur geritzt,
sondern ins Herz eingeschnitzt,
der duftet und strahlt und blitzt,
wer wahre Liebe besitzt.

Ang Sanggol
Pag ang sanggol ay ngumiti
nawawala ang pighati,
pag kalong mo’y sumisidhi
ang pangarap na punyagi.

Das Baby
Lächelt ein Baby dich an,
schwinden die Sorgen sodann,
wiegst du’s im Schoß, momentan
merkst du, wass alles man kann.

Bei der deutschen Nachdichtung haben mir Mila, RayVi und Gundula geholfen und wichtige Hinweise gegeben, dafür vielen Dank.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s